Kürbissuppe – perfekt nach einem Laternenumzug

Schneggi & Spatzl sind im letzten Jahr viel durch die Welt gereist und haben viele schöne Bräuche in der Welt und rund um die Adventszeit eingesammelt. Besonders fasziniert waren die beiden von den Lichterfesten, die es in unterschiedlichen Arten auf der ganzen Welt im November gibt. Bei uns in Deutschland, aber auch im deutschsprachigen Raum wie Österreich oder auch der Schweiz ziehen viele Kinder mit ihren -meist selbst gebastelten- Laternen um die Häuser und singen Herz erwärmende Laternenlieder. Bei Schneggi kommen viele schöne Erinnerungen aus ihrer Kindheit hoch, wenn sie an die vielen bunten Lichter und die Kinder mit ihren Laternen denkt. Bei Spatzl war es immer eine Tradition nach den langen Spaziergängen mit der Laterne, eine richtig schön wärmende Kürbissuppe zu essen. Den Kürbis erntete Spatzl zusammen mit seinen vielen Geschwistern im Garten und dann kochte die ganze Familie Spatzl eine leckere Kürbissuppe nach Spatzl’s Omas Rezept….. HMMM Kürbis – einfach lecker!

Wusstest du eigentlich, dass es rund 500 Kürbissorten gibt und der schwerste Kürbis der Welt 766 Kilo auf die Waage gebracht hat ? Wahnsinn oder? In Peru und in Mexiko ist der Kürbis seit mehr als 10.000 Jahren schon in der Küchenkultur bekannt. Der alt bekannte Christoph Kolumbus brachte diese sogenannten Früchte dann mit nach Europa, wo sie nun seit gut 500 Jahren auch von den Europäern in der Herbstzeit sehr geschätzt werden.

Übrigens: Spatzl liebt es am Abend mal ein paar selbst getrocknete und dann in der Pfanne angeröstete Kürbiskerne zu naschen. Besonders wenn Schneggi ihre leckere Kürbissuppe dazu auftischt, mampfen und schmatzen die zwei besonders laut. Nun möchten Schneggi & Spatzl mit dir gemeinsam kochen und stellen dir nun das Schneggi & Spatzl Kürbissuppenrezept vor.

Für einen mittelgroßen Topf Kürbissuppe brauchst du folgende Zutaten:

  • Ein mittelgroßer Hokkaido Kürbis – bei diesem Kürbis kannst du die Schale mitessen…
  • 2 große Karotten
  • 2 große Kartoffeln
  • 1 kleine Stange Staudensellerie
  • 1 Knoblauchzehe
  • Öl zum Anbraten
  • 1 kleine Zwiebel – alternativ kannst du auch eine Lauchzwiebel nehmen…
  • Salz/ Pfeffer/ eine Prise Zucker
  • Kürbiskerne und Kürbiskernöl zum garnieren

Stelle dir noch Folgendes bereit

  • Einen mittelgroßen Kochtopf
  • Schneidebrett
  • Großes und kleines Messer (bitte lass die Zutaten und vor allem den Kürbis von einem Erwachsenen schneiden)
  • Pürierstab
  • Pfanne
  • Küchenhandtuch zum Abdecken beim Suppe pürieren

Nun geht es dem Kürbis an den Kragen…

  • Zuerst wäscht du das ganze Gemüse mit warmen Wasser ab und schneidest es in circa mundgerechte Würfelstücke. Anschließend erhitzt du die Pfanne mit ein bisschen Butter und gibst das komplette Gemüse zum kurzen Anbraten hinzu – den Herd auf volle Power stellen.
  • Nun übergießt du das Gemüse mit Wasser und zwar so viel, dass das Gemüse nicht (!) komplett bedeckt ist. Stelle nun die Herdplatte auf die mittlere Stufe und gebe einen Deckel auf den Kochtopf. Lasse nun das Ganze für circa 15 Minuten köcheln und teste anschließend mit einer Gabel ob das Gemüse gar (also weich gekocht) ist.
  • Nun kannst mit einem Stabmixer die Suppe pürieren -lege dir am besten ein Küchenhandtuch über den Tops, damit dir nicht alles rausspritzt beim Purieren. Jetzt kannst du die Suppe mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker gut abschmecken.
  • Schneggis Tipp: Zu einer leckeren Kürbissuppe kannst du noch nach Belieben 1-2 Teelöffel Schmand zum Verfeinern hinzugeben.
  • Die heiße Suppe in Suppenteller gießen und mit Kürbiskernen (diese kurz zuvor noch in der Pfanne anrösten) und Kürbiskernöl garnieren – fertig!

Lass uns ruhig wissen, wie deine Kürbissuppe gelungen sind und mit wie du sie verfeinert hast. Schneggi liebt zum Beispiel noch selbst gemachte Croûtons dazu und Spatzl kann sich zwischen Kürbiskernöl und Croutons einfach nie entscheiden… Unter [email protected] kannst du uns gerne Bilder senden – wir schauen, dass wir diese dann in unsere Galerie aus aller Welt integrieren können.

Weitere Beiträge

Das sind die Inhalte der 68 Karten

Was wäre die Adventszeit OHNE zu backen, zu singen, Geschichten zu lauschen oder auch zu basteln? Schneggi & Spatzl Absolut undenkbar! und für uns jedenfalls eine ganz andere Art von

Weiterlesen »
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Zeit für deine Kinder mit dem Schneggi & Spatzl Adventskalender

Schneggi und Spatzl sind zwei dicke Freunde. In der Vorweihnachtszeit besuchen sie Spatzls Verwandtschaft in ganz Europa mit ihrer magischen Kiste. Auf ihrer Reise erleben sie allerhand.

Davon berichten sie dir jeden Tag im Advent mit spannenden Geschichten, interessanten Bräuchen und einmaligen Charakteren. Denn sie sind begeistert davon, wie Kinder in anderen Ländern Weihnachten feiern.

Scroll to Top