Spatzl ist ja in der Luft zuhause…. Und wenn ihn die Reiselust packt, dann ist er tagelang unterwegs und entdeckt viel Neues und Spannendes.

Seine längste Reise bisher war einmal zum Mond und wieder zurück – er wollte unbedingt schauen ob es wirklich Sand auf dem Mond gibt. Da er sich einen kleinen Reiserucksack mitgenommen hatte, konnte er ein wenig Mondsand für Dich mitbringen. Um diesen selbst herzustellen, braucht es wirklich nicht viel. Wir garantieren dir, dass du die Zutaten eh schon zuhause hast – oder?

Folgende 2 Zutaten benötigst du für den Mondsand:

  • Mehl – das Standardmehl 405 ist absolut ausreichend
  • Baby- oder Pflanzenöl

Stelle dir noch Folgendes bereit:

  • Messbecher oder eine Tasse
  • Schüssel
  • Rührlöffel
  • unterschiedlich große Löffel und Kellen
  • Silikon- oder Backförmchen – Sandkastenförmchen eignen sich natürlich auch!

3… 2… 1: Wir sind nun startfertig !

4 Tassen Mehl vermengt du mit ½ Tasse Öl – ob Baby- oder Pflanzenöl spielt dabei keine Rolle. Babyöl duftet vielleicht etwas besser…

Um das perfekte Mischverhältnis zu bekommen, ist es wichtig, dass du denselben Messbecher oder dieselbe Tassengröße verwendest.

Verrühre am Anfang die beiden Zutaten mit einem Rührlöffel miteinander . Anschließend empfiehlt es sich mit den Händen ordentlich zu kneten.

…Diese Menge genügt vollkommen um ein Kind glücklich zu machen…

Schneggi

Schneggis Tipp:

Stelle unterschiedlich große Löffel und Kellen zur Verfügung, um dein Kind selbst testen zu lassen welches Werkzeug es benutzen möchte, um den Mondsand in die Kuchenform zu geben.

Benutze zum Beispiel ein Backblech als Unterlage und lasse mit Förmchen dein Kind leckeren Sandkuchen backen. Dann kannst du die “Mondkuchen” bei der Temperaturanzeige: Lampe 😉 für 2 Minuten in den Ofen schieben…

Zeig uns deine Mondkuchen….

Schneggi & Spatzl wünschen dir viel Spaß beim Mondkuchen bauen. Wenn du magst kannst du uns auch deine Aktivitätstipps und -tricks via Mail unter mail@schneggiundspatzl.de zusenden. Wir sind immer dankbar für erprobte Tipps, die sich wunderwunderbar in den Mama-Papa-Alltag integrieren lassen.

Responses

Eingetragen von

Weitere Artikel aus unserem Blog

Stempelserie: XXL-Stempel / DIY

Schneggi ist dem Stempelfieber verfallen und hat aus alten Versandkartons sich übergroße Stempel gebastelt. Mit diesen kannst du nicht nur auf Papier tolle Muster zaubern,

Weiterlesen »