E-Mail: hal[email protected]

Wichteltür – ein süßer Trend aus Dänemark

Schneggi und Spatzl berichten dir in diesem Jahr im Advent von vielen verschiedenen Bräuchen aus 5 Ländern. Dänemark ist eines dieser Länder und hat zum Beispiel eine zauberhaft schöne Tradition, die wir dir unbedingt mit einer DIY-Anleitung näher bringen wollen.

In der Adventszeit zieht bei den dänischen Familie ein sogenannter Nissé ein. Dieser bleibt dann bis zum Weihnachtsfest und unterstützt die Familie unter anderem darin das Haus festlich zu schmücken oder bei den täglichen Hausarbeiten zu helfen. Es gibt da viel drüber zu berichten und das tun Schneggi & Spatzl zum Beispiel, wenn sie von ihren Reiseabenteuer aus Dänemark erzählen.

Nissedor = Wichteltür

Unser Eindruck ist zudem, dass die sogenannte Nissedor ein heimlicher Trend zur Weihnachtszeit auch hier in Deutschland ist. Wir können es total verstehen und zeigen dir nun, wie du dich auf den Wichtelbesuch vorbereiten kannst und mit was für einer süßen Wichtelpost du deinem Kind ein Lächeln ins Gesicht zaubern kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du benötigst folgendes für eine kleine Wichteltür-Landschaft

  • Große Eisstiele / Holzstäbchen
  • Streichhölzer
  • Farbe (Acrylfarbe) oder dunkle Beize
  • Eichelhütchen als Türknauf
  • Heißklebepistole und Klebermonition
  • Buchsbaum-Äste oder andere Grünzweige
  • Eichelhütchen, Eicheln
  • Wollfäden für die Schleife auf dem Minikranz
  • Kleine Waldschätze, die du in gut in der Mini-Girlande einarbeiten kannst
  • Lichterkette aus Draht mit Batteriefach (achte bitte darauf, dass die Batterien gut verschlossen sind und am besten so versteckt, dass die Kinder sie nicht die Finger bekommen…)

Stelle dir noch folgendes bereit

  • Heißklebepistole und Klebermonition
  • Pinsel
  • Schere
  • Kneifzange oder eine Schere, die Streichhölzer durchtrennen kann
  • Zahnstocher
  • Draht oder Mini-Kranz-Rohling
  • Handschuhe zum Schutz vor der Beize

Nun lassen wir Bilder sprechen…

Setze den Heißkleber ein, um die Holzelemente miteinander zu verbinden… Schneggi empfiehlt dir mit einem Zahnstocher als Finger einzusetzen, damit du die Kleinstteile besser fixieren kannst (vor allem bei dem Heißkleber schützt du deine Finger…)

Messe zuerst aus, wie lang deine kleine Leiter für den Wichtel maximal sein darf. Dann schneidest du die dieses Maß 2 x zu und schneidest dir noch 5 “Stufen” zurecht. Nun brauchst du etwas Fingerspitzengefühl…. Setze zuerst auf der einen Seite an der Stelle wo die Leitersprossen platziert werden sollen, kleine Punkte mit dem Heißkleber. Dann fixierst du die kleinen Sprossen darauf und drückst diese kurz fest, damit sie im Kleber quasi versinken.

Das ganze Prozedere machst du noch mit der anderen Seite, um die Leiter fertig zu stellen. Nun kannst du die Leiter mit der Beize oder der Farbe bearbeiten. Bei der Beize empfiehlt dir Schneggi Handschuhe anzuziehen und nach dem Auftragen die überschüssige Beize mit einem Tuch abzuwischen. Die Beize kann die Haut verfärben. Arbeite hier auch mit einer Unterlage, damit dein Arbeitstisch sich nicht verfärbt.

Schneggi nimmt gerne Backpapier als Unterlagen bei den Arbeiten mit Beize, damit der Tisch geschützt bleibt.

Unsere Wichteltür wird noch mit einem kleinen Kranz geschmückt. Dafür gibt es in Bastelladen schon Mini-Rohlinge zu kaufen oder du formst dir aus Draht einen eigenen. Aus Papier kannst du diesen natürlich auch noch machen. Auch hier überlassen wir dir deinen kreativen Schaffungsprozess – unsere Bilder sollen dir als Anregung und Idee behilflich sein.

Du kannst hier deiner Fantasie freien Lauf lassen. Schneggi hat sich für kleine Waldschätze entschieden die sie in die Eichelkappen eingeklabt hat.

Nimm deine gesammelten Zweige (Buchs) und lege sie zu einer Girlande übereinander.Nun kannst du diese mit dem Draht der Lichterkette umwickeln und Stück für Stück neue Zweige hinzunehmen. Schneggi hat insgesamt eine Länge von 25cm circa gemacht, um es hübsch über der Wichteltüre platzieren zu können.

Nun kannst du dich an die kleine Wichtelpost von Karlchen Wichtelklein machen. In unserem Erlebnis-Set ist diese zum Beispiel mit enthalten.

Die Wichtelpost-Vorlage gemäße der mitgelieferten Anleitung ausschneiden. Nun kannst du den Namen vom Empfänger rein schreiben.
Auf der Rückseite hast du auch noch Platz für eigene Zeilen.
Fällt dir noch was ein zum Thema Wichteltür? Schneggi und Spatzl sind gespannt darauf deine Erlebnisse mit deinem Wichtel und freuen sich davon zu hören. Schick uns doch einfach ein Foto von deinem selbst gemachten Wichteltür unter [email protected] … Schneggi & Süatzl wünschen dir viel Spaß beim Basteln!

Weitere Beiträge

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Zeit für deine Kinder mit dem Schneggi & Spatzl Adventskalender

Schneggi und Spatzl sind zwei dicke Freunde. In der Vorweihnachtszeit besuchen sie Spatzls Verwandtschaft in ganz Europa mit ihrer magischen Kiste. Auf ihrer Reise erleben sie allerhand.

Davon berichten sie dir jeden Tag im Advent mit spannenden Geschichten, interessanten Bräuchen und einmaligen Charakteren. Denn sie sind begeistert davon, wie Kinder in anderen Ländern Weihnachten feiern.

Scroll to Top