Amerika – salziges Karamell Popkorn

Schneggi und Spatzl freuen sich immer, wenn es Popkorn zu essen gibt. Vor allem findet Schneggi es spannend, die Maiskörner im Topf platzen zu hören und erschreckt sich doch immer wieder dabei. Der Schreck ist aber ganz schnell vergessen, wenn es nach leckerem Popkorn duftet. Damit das Maiskorn auch platzen kann, benötigst Du eine bestimmte Maissorte, am besten den Puffmais. Dieser hat eine sehr dünne, aber harte glasige Schale. Wenn du grundsätzlich mehr zu unserem genialen Mais erfahren möchtest, dann kannst in diesem Maisartikel spannendes entdecken.

Weißt Du eigentlich, warum das Maiskorn überhaupt platzt

In den Maiskörnern steckt noch Feuchtigkeit drin und wenn das Maiskorn in dem über 180 °C heißem Öl erhitzt wird, dann will die Feuchtigkeit aus dem Korn verdampfen. Der Dampf braucht aber mehr Platz wie die Flüssigkeit und deswegen platzt dann die Maisschale auf und die Maisstärke tritt aus. Die Stärke aus dem aufgeplatzten Maiskorn wird zu einer schaumigen Struktur und schon ist das Popkorn fertig. 

Ursprünglich kommt das Popkorn aus den USA und bekam seine große Beliebtheit schon früher, als die Kinos entstanden sind. Heutzutage ist das Popkorn auf der ganzen Welt bekannt und wird am liebsten im Kino oder bei einem Fernsehabend zuhause gegessen. Umso größer die Popkorntüte ist, um so besser, denn das Popkorn wird meistens aus einer großen Tüte geteilt.

In den USA wird am liebsten salziges oder karamellisiertes Popkorn gegessen. Damit du weißt wie dieses schmeckt, haben Schneggi & Spatzl dir ein tolles Rezept zusammengestellt. Bitte mach dieses rezept bitte nur mit einem Erwachsenen zusammen, da der Topf und auch das Karamell sehr heiß werden und du dich ohne helfende Hand verbrennen kannst. Also nun gehts los: 

Für eine große Schüssel Popcorn benötigst du folgende Zutaten:

  • 15 g Rapsöl – zum Beispiel mit Buttergeschmack bei einen Topfdurchmesser von ca. 20 cm (alternativ Kokosöl/ Kokosfett/ Butterschmalz/ Traubenkernöl/ raffinierte Öle) bis 200 °C erhitzbar
  • 45 g Popkornmais
  • 100 g Zucker
  • 70 g Butter
  • 1 Teelöffel Salz
  • 2 Esslöffel Sahne

Stelle dir folgende Kochutensilien bereit:

  • Einen Topf mit passenden Deckel für das Popkorn 
  • einen kleinen Topf für das Karamell
  • Geschirrtuch
  • Backblech mit Backpapier
  • Rührlöffel

Wiege dir am besten alle Zutaten ab und stelle diese auf die Seite. Am besten legst du dir danach das Backblech mit dem Backpapier zurecht, damit du es gleich griffbereit hast.

Jetzt stellst du dir den Kochtopf auf die Herdplatte und gibst 15 g Öl hinein. Bitte lasse dir unbedingt von einem Erwachsenen helfen, da das Fett und das Karamell später ziemlich heiß werden können. Stellt den Herd auf höchster Stufe, anschließend gibst du 45 g Maiskörner rein. Jetzt heißt es Deckel auf den Topf und warten bis die ersten Maiskörner aufplatzen (bei ca. 180 °C fangen sie an zu platzen). Dabei schüttelt dann ein Erwachsener den Topf und stellt ihn kurz wieder auf die Herdplatte, dieses wiederholt sich im schnellen Rhythmus bis es langsamer im Topf knallt. Sobald es langsamer geworden ist, schüttelt ihr nur noch den Topf und gibt dann den Popkorn auf das vorbereitete Backblech

Schneggi liebt den Duft von frischem Popkorn und kann es kaum erwarten das süße Karamell Popkorn zu probieren…

Stelle dir den kleinen Topf wieder mit Hilfe eines Erwachsenen auf den Herd und schalte den Herd auf mittlere Stufe. Anschließend gibst du 100 g Zucker hinein und lässt diesen schmelzen. Den Topf soll ein Erwachsener nur am Anfang etwas rütteln und noch nicht mit einem Rührlöffel umrühren. Sobald die gewünschte Bräunung erreicht ist und der Zucker geschmolzen ist, kommt 70 g Butter, 1 Teelöffel Salz und 2 Esslöffel Sahne mit hinzu – danach direkt umrühren bitte. Lasse dir den Herd auf kleiner Stufe stellen und die Karamellmasse muss noch so lange gekocht und gerührt werden, bis es eine ein cremige Masse geworden ist. 

Puh, ist das spannend.

Jetzt beträufelst du das Popkorn mit dem Karamell, dabei kannst du auch mit einen Löffel das Popkorn vermengen. Passe aber gut auf, denn das Karamell ist sehr heiß. Sobald das Karamell kalt geworden ist, gibst du es in eine Popkorntüte oder große Schüssel hinein. Klebrige Finger sind dabei nicht ausgeschlossen 🙂 

Schneggi & Spatzl wünschen dir guten Appetit und würden sich sehr freuen von deinen Popkorn-Experiment zu erfahren. Vielleicht kennst du auch noch ein ganz anderes salziges oder exotisches Popkorn-Rezept, welches du uns unbedingt mitteilen möchtest? Dann sende uns einfach eine Mail an [email protected] und füge gleich noch 1-2 Bilder hinzu. Wir freuen uns von dir zu hören und lassen dich nun in Ruhe das Popkorn mampfen…

Weitere Beiträge

Das sind die Inhalte der 68 Karten

Was wäre die Adventszeit OHNE zu backen, zu singen, Geschichten zu lauschen oder auch zu basteln? Schneggi & Spatzl Absolut undenkbar! und für uns jedenfalls eine ganz andere Art von

Weiterlesen »
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Zeit für deine Kinder mit dem Schneggi & Spatzl Adventskalender

Schneggi und Spatzl sind zwei dicke Freunde. In der Vorweihnachtszeit besuchen sie Spatzls Verwandtschaft in ganz Europa mit ihrer magischen Kiste. Auf ihrer Reise erleben sie allerhand.

Davon berichten sie dir jeden Tag im Advent mit spannenden Geschichten, interessanten Bräuchen und einmaligen Charakteren. Denn sie sind begeistert davon, wie Kinder in anderen Ländern Weihnachten feiern.

Scroll to Top