Italien – Schneggis Tomatensoße! HMMM

Wenn Schneggi und Spatzl riesigen Appetit auf Pasta haben, dann muss es unbedingt die super Tomatensoße von Schneggi sein. Lass dir in jedem Fall von einem Erwachsen helfen.

Diese Zutaten solltest du dir für die Tomatensoße bereit legen:

  • 400 g passierte Tomaten
  • ca. 12 Kirschtomaten
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 kleines Bund frisches Basilikum
  • 1 – 2 Karotten
  • 1 Zucchini oder eine Paprika
  • 2 TL getr. Oregano
  • 1 TL getr. Thymian
  • 2 EL Tomatenmark
  • Olivenöl & Butter zum Braten
  • etwas Zucker
  • und ganz viel Liebe

Schneggis Kochtipp: Wenn du dir ein paar frische Kräuter wie Basilikum, Oregano, Rosmarin und Thymian auf deinem Balkon oder in deinem Garten in Töpfe pflanzt, dann schmecken die frischen Kräuter natürlich noch besser in der Soße. Wie du die Kräuter einpflanzt und was es da zu beachten gibt, zeigt dir Spatzl bald in der Kategorie “Garten“.

So nun aber los, Spatzl hat schon tierisch Hunger:

Für die Tomatensoße wäscht du zuerst das ganze Gemüse waschen, abtrocknet und in mundgerechte kleine Stücke schneidenunser Tipp: Wenn die Kinder das Gemüse nicht sehen, dann steigen die Chancen, dass beim Essen das Gemüse nicht aussortiert wird. Die Alternative wäre das Gemüse nach dem Kochen einmal durch den Mixer oder Pürierstab zu ziehen – das trickst bestimmt jedes Kind aus… 🙂

Gib bitte etwas bisschen Butter und etwas Öl in eine beschichtete Pfanne und stelle die Herdplatte auf mittlerer Hitze ein. Sobald die Pfanne heiß geworden ist, gibst du das Gemüse hinzu und lässt es für ca. 5 Minuten ins Schwitzen kommen. Rühre es ab und zu um, damit es nicht anbrennt.

Während das Gemüse schön schwitzt, kannst du den Knoblauch abschälen und in die Presse geben. Lege dir den Oregano und Thymian zurecht – bei frischen Kräutern entferne die Blätter von den Stielen und schneide diese schön klein.

Sobald die 5 Minuten um sind, schütte das Gemüse in eine Schüssel und stelle die Pfanne wieder zurück auf den Herd.

Nun gib den Knoblauch zusammen mit den Kräutern in die Pfanne und warte so 1-2 Minuten bis der Knoblauch sich leicht bräunlich verfärbt (Achtung Knoblauch nicht zu heiß anbraten lassen – gibt dann Bitterstoffe ab -)

Dann kannst du das Gemüse wieder hinzufügen. Die passierten Tomaten gibst du zusammen mit dem Tomatenmark in die Pfanne und schmeckst es mit Salz und Pfeffer ein wenig ab. Die Tomaten klein schneiden und dazugeben. Nun lässt du es für ca. 20 min. bei kleiner Hitze vor sich hinköcheln – rühre es ab und zu um, damit die untere Schicht sich nicht am Pfannenboden absetzt.

TIPP: Schneggi nimmt bei dieser Soße auch noch einen ½ TL Zucker hinzu, damit der Geschmack von den Mohrrüben und den Tomaten so richtig schön rauskommt. 

Sofern du das Gemüse lieber “verstecken” magst, empfiehlt dir Schneggi jetzt die Tomatensoße einmal zu pürieren.

Schneggi und Spatzl empfehlen noch zum Schluss etwas Basilikum und Parmesan über die Pasta drüber zu streuen und dann die Tomatensoße mit ganz viel Liebe zu servieren. 

Jetzt aber buon appetito – das heißt auf italienisch Guten Appetit.

Weitere Beiträge

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Zeit für deine Kinder mit dem Schneggi & Spatzl Adventskalender

Schneggi und Spatzl sind zwei dicke Freunde. In der Vorweihnachtszeit besuchen sie Spatzls Verwandtschaft in ganz Europa mit ihrer magischen Kiste. Auf ihrer Reise erleben sie allerhand.

Davon berichten sie dir jeden Tag im Advent mit spannenden Geschichten, interessanten Bräuchen und einmaligen Charakteren. Denn sie sind begeistert davon, wie Kinder in anderen Ländern Weihnachten feiern.

Scroll to Top