Maisbrot wie aus den USA und Mexiko zu ThanksGiving

Das Maisbrot oder auch Cornbread genannt kommt aus den USA. Die typische Brotstrucktur, die du auch vom Brot luftig und locker kennst, hat das Maisbrot nicht. Es schmeckt süß und salzig zugleich und man erkennt es zudem am leichten Biss. Schneggi mag die gelbe Frabe ganz besonders gern, das Maisbrot erhält diese nämlich durch den gelben Mais im Brot.

Hast Du schonmal was von Thanksgiving gehört? Thanksgiving ist in den USA das wichtigste Familienfest und ist – wie in Deutschland – das Erntedankfest. An dem Tag feiert die ganze Familie zusammen und das Essen steht besonders im Mittelpunkt. Vor allem freut sich die Familie auf den Truthahn und die Beilagen wie das Maisbrot

Schneggi und Spatzl erzählen Dir später mehr zum Thema Thanksgiving.

Schneggi hat Euch ja schon verraten im Beitrag „Brotsorten aus aller Welt“, dass Spatzl das Maisbrot ganz großartig im Geschmack findet. Damit du auch einmal in den Genuss vom Maisbrot kommst, haben Schneggi und Spatzl dir hier das Rezept für Dich zusammengestellt. Am besten schmeckt es frisch aus dem Ofen, wenn es noch schön warm ist. Die Zubereitung ist einfach und zusammen mit einem Erwachsenen auch schnell gemacht. Los gehts! 

Für 12 Stück leckeres Maisbrot benötigst du:

  • 1 Ei
  • 250 ml Buttermilch
  • 50 g Butter, geschmolzen
  • 1/2 Teelöffel Salz 
  • 2 Esslöffel brauner Zucker oder weißer
  • 1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
  • 1 gestrichenen Teelöffel Natron
  • 120 g feines gelbes Maismehl (Polenta)
  • 150 g Mehl

Stelle dir noch folgendes zur SEite:

  • eine Kuchenform (rund ca. 20 cm Durchmesser oder eine eckige Form ca.20)
  • eine Schüssel fürs Rührgerät und eine weitere Schüssel für die flüssigen Zutaten
  • einen kleinen Topf, um die Butter schmelzen zu lassen
  • einen Schneebesen

Lass Dir bitte von einem Erwachsenen den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze einstellen.

  • Stelle Dir den kleinen Topf auf den Herd und gebe 50g Butter rein. Lass Dir von einen Erwachsenen den Herd auf kleiner Stufe einstellen, damit die Butter langsam schmilzt und nicht kocht.
  • Wenn die Butter geschmolzen ist, stelle Dir den Topf beiseite.
  • In die Rührschüssel gibst Du 1/2 TL Salz, 2 EL brauner oder weißer Zucker, 1 gestrichenen Teelöffel Backpulver, 1 gestrichenen Teelöffel Natron, 120 g feines gelbes Maismehl (Polenta) und 150 g Mehl.
  • Danach vermischst Du die trockenen Zutaten gut durch.
  • Nun werden die flüssigen Zutaten vorbereitet.
  • In die andere Schüssel gibst Du ein Ei. Anschließend verrührst Du das Eigelb und Eiweiß so, dass diese sich gut vermischen.
  • Danach gibst Du 250 ml Buttermilch in die Schüssel mit dazu.
  • Schließlich kommt die geschmolzene Butter in die Schüssel und nun rührst Du alles am Besten mit einem Schneebesen durch.

Jetzt treffen sich die flüssigen mit den trockenen Zutaten

  • Anschließend gibst Du die flüssigen Zutaten in die andere Schüssel mit den trockenen Zutaten.
  • Dann verrührst Du alles kurz (!) mit dem Rührgerät oder Mixer.
  • Sobald der Teig fertig ist, gibst Du ihn in Deine vorbereitete und eingefettete Backform.
  • Nun stellst Du das Brot in den Backofen, lasse Dir dabei von einem Erwachsenen helfen. Der Teig brauch jetzt ca. 25-30 Minuten im Backofen.
  • Am besten stellst Du Dir einen Wecker auf 22 Minuten und schaust ab und zu in den Ofen, wie goldig das Brot bis dahin aussieht. Spatzl findet es sowieso spannend vor dem Fenster am Backofen zu gucken, wie hoch das Brot schon gebacken ist. Pass gut auf: der Ofen ist heiß – am besten nichts anfassen nur schauen :-).
  • Du kannst auch eine Stichprobe machen, um zu testen, ob das Brot durchgebacken ist. Dafür nimmst du dir einen Holzstab oder Messer und piekst in die dickste Stelle vom Brot oder Kuchen, wenn roher Teig am Holzstab oder Messer kleben bleibt, braucht er noch etwas länger im Ofen. Frag da bitte einen Erwachsenen ob er dir helfen kann, da der Ofen sehr heiß ist!
  • Wenn nichts mehr am Holzstab haften bleibt und das Maisbrot eine schöne goldige Farbe hat, ist es fertig.
  • Hmmm duftet das Maisbrot lecker…
  • Lasse es noch etwas in der Form abkühlen und iss es am besten bereits lauwarm.

HMMM wie das duftet! SErviere das Maisbrot am Besten warm…

Schneggi empfiehlt dir den Chilli con Corne dazu, das ist die perfekte Mischung aus Mexiko: Chilli Con Carne mit Maisbrot! Schneggi und Spatzl wünschen Dir einen guten Appetit und sind gespannt, wie Dein Maisbrot gebacken aussieht.

Weitere Beiträge

Das sind die Inhalte der 68 Karten

Was wäre die Adventszeit OHNE zu backen, zu singen, Geschichten zu lauschen oder auch zu basteln? Schneggi & Spatzl Absolut undenkbar! und für uns jedenfalls eine ganz andere Art von

Weiterlesen »
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr Zeit für deine Kinder mit dem Schneggi & Spatzl Adventskalender

Schneggi und Spatzl sind zwei dicke Freunde. In der Vorweihnachtszeit besuchen sie Spatzls Verwandtschaft in ganz Europa mit ihrer magischen Kiste. Auf ihrer Reise erleben sie allerhand.

Davon berichten sie dir jeden Tag im Advent mit spannenden Geschichten, interessanten Bräuchen und einmaligen Charakteren. Denn sie sind begeistert davon, wie Kinder in anderen Ländern Weihnachten feiern.

Scroll to Top